TerpPens – Schmecke den Unterschied / mein erster offizieller Sponsor

Veröffentlicht am 9. September 2020 von Pascal Dupré

Mit einem breiten Lächeln im Gesicht und voller Freude darf ich euch heute bekannt geben, dass TerpPens mein erster offizieller Sponsor ist!
Was genau TerpPens ist, warum TerpPens so gut zu mir passt und wie unsere Partnerschaft aussieht erfahrt ihr in diesem Artikel

Was ist TerpPens?

Wie ihr wahrscheinlich wisst, spielt CBD in meinem Leben eine sehr große Rolle. Warum ich CBD nutze möchte ich hier nicht noch mal erzählen. Das hab ich wahrscheinlich mittlerweile oft genug. Falls du dich allerdings trotzdem dafür interessierst, möchte ich dir folgenden Artikel empfehlen: https://pascaldupre.de/blog/was-ist-cbd-und-warum-nehme-ich-es/

Kurz gesagt. TerpPens ist CBD zum inhalieren. Doch in einer Art und Weise, die ich bis heute noch nicht erlebt habe. Doch Schritt für Schritt.

Kommt man auf die Homepage von TerpPens fällt einem sofort der Slogan „Aromatherapy neu gedacht“ ins Auge. Als ich dies zum ersten Mal las musste ehrlich ein bisschen die Augen verdrehen und mein erster Gedanke war „Ouhgott! Das ist bestimmt so eine Globuli-Homöopathie-Scharlatanarie-Scheiße!“. Doch glücklicherweise wurde ich eines Besseren belehrt.

Der Begriff Aromatherapy geht auf das Jahr 1928 zurück und wurde hier von französischen Chemiker René-Maurice Gattefossé eingeführt. Diese gilt als Teilgebiet der Pflanzenheilkunde. Ziel der Aromatherapie ist, mithilfe von ätherischen Ölen die psychische und physische Gesundheit nachhaltig zu beeinflussen.

Ich hatte das Glück und durfte „Beta-Tester“ sein und konnte mich somit vorab überzeugen.

Somit bekam ich vorab ein kleines Paket mit jeweils allen Aromaprofilen. Allerdings ohne CBD, da es da Probleme bei der Entwicklung gab und diese noch nicht so weit waren.
Meine Skepsis war sehr groß. Einfach nur Terpene dampfen? Das soll irgendwie was bringen? Puh. Mir kam das alles sehr weit hergeholt vor.

Terpene sind übrigens winzige aromatische Moleküle. Hauptbestandteil der in Pflanzen produzierten ätherischen Öle. Durch diese Nanowinzigkeit können sie die Blut-Hirn-Schranke unmittelbar überwinden und so in das zentrale Nervensystem gelangen. Ja. Auch das klingt als sehr wohlwollend. Doch der ein oder andere kennt das vielleicht von Lavendel. Die beruhigende Wirkung.

Immer noch etwas skeptisch guckte ich mir die Aromaprofile durch. Folgende stehen zur Auswahl: FOCUS, ENERGY, MELLOW und RELAX.

Unterschiedliche Geschmäcker

Energy – Mandarine – Zitrus – Frisch
Frische Energie und eine optimistische Grundeinstellung sind beste Voraussetzungen für fast alles im Leben. ENERGY zitiert die Cannabissorte »Tangie«, bekannt für ihre euphorisierende und energetisierende Wirkung. Zudem gilt »Tangie« als stimmungsaufhellend und stressreduzierend.

Mellow – Süßlich – Erdig – Minze
Einfach mal abschalten und in Ruhe den eigenen Gedanken nachgehen. Vorbild für MELLOW ist die Cannabissorte »Do-Si-Dos«, deren Wirkung als positiv meditativ und auflockernd beschrieben wird. Andere berichten vor allem von beruhigenden und teilweise schläfrig machenden Effekten.

Relax – Pinie – Würzig – Erdig – Zitrusnote
Entspannt eine Auszeit genießen, das tut einfach jedem gut. RELAX ist seelenverwandt mit der Cannabissorte »OG Kush«, der sowohl stimmungsaufhellende als auch beruhigende, entspannende sowie stress- und schmerzlindernde Effekte nachgesagt werden.

Focus – Süßlich – Fruchtig – Zitrusnote
Zu fokussieren und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren fällt im hektischen Arbeitsalltag oft schwer. Als Vorlage für FOCUS dient die beliebte Cannabissorte »Zkittlez«, der neben verbesserter Konzentrationsfähigkeit auch eine stimmungsaufhellende und stressdämpfende Wirkungen nachgesagt wird.

Ich entschied mich für Focus tagsüber und Mellow vor dem schlafen gehen.

Die Inhalatoren werden auf einen Akkuträger geschraubt (den sogenannten Pen) und dann einfach ziehen. Empfohlen wird alle 3-4 Stunden 2-3 mal zu ziehen. Am besten nicht nicht direkt inhalieren sondern eher paffen. Dazu später noch ein paar Sätze.

Geschmack, Wirkung und die CBD Variante

Nun hab ich angefangen zu testen. Da in meiner ersten Variante ja kein CBD enthalten und ich ja etwas skeptisch war, erwartete ich nicht so viel. Doch falsch gedacht. Schon bei der ersten Anwendung konnte ich eine Wirkung feststellen. Ganz schwierig zu erklären. Ich fühlte mich einfach wohl. Je öfter ich es nutze, desto intensiver und angenehmer die Wirkung. Tatsächlich ein sehr angenehmes Gefühl. Selbst die Schmerzen hielten sich stark in Grenzen.

Geschmacklich ist das Ganze eine Wucht! Noch kein vergleichbares Produkt, das ich hatte, konnte so einen natürlichen, authentischen Geschmack treffen. Ganz deutlich sind einzelne Nuancen rauszuschmecken. Für Cannabis-Freunde ein Muss!

Die CBD-Varianten sind weitreichend ähnlich. Nur das zusätzlich >50%CBD & ≈10% CBG bei <0.1% THC enthalten sind. An dieser Stelle noch mal der Hinweis: Weder die TerpPens PUR noch die mit hochreinem Hanfextrakt befüllten TerpPens CBD machen 'high'. Der THC Gehalt in den TerpPens PUR liegt bei 0.0%. In den TerpPens CBD liegt der THC Gehalt bei rund 0.1% und damit deutlich unter der in Deutschland (0.2%) bzw in Rest-Europa (0.3%) zulässigen Höchstgrenze (das hab ich von der TerpPens Homepage kopiert). Viele denken heute immer noch das Cannabis eine pöse pöse Droge ist, high und abhängig macht. Cannabis ist so viel mehr als das. Nur eines steht fest. Cannabis ist kein Brokkoli! Merkt euch das. Mal ehrlich macht euch mal schlau, falls das Thema interessiert. Was so vielen Menschen hilft und die Schmerzen nimmt kann nicht so schlimm sein. Bei den CBD Inhalatoren habe ich einen persönlichen Kritikpunkt. Wenn ich hier etwas falsch inhaliere, also auf Lunge, kratzt es durch meine krankheitsbedingt sehr empfindlichen Schleimhäute deutlich im Hals, gefolgt von einen starken Hustenreiz. Wo wir wieder beim Thema paffen sind. Medizinisch auch 'Non-pulmonale' Inhalation genannt. Also inhaliere ich in den Mundraum und puste das Ganze anschließend durch die Nase/Mund wieder raus. Wenn mir das gelingt spüre ich gar nichts an kratzen im Hals. Trotzdem ist das für meine Umstände der einzige Kritikpunkt. Mit CBD tritt eine Wirkung allerdings bei mir deutlich schneller ein. Weswegen ich von den TerpPens etwas weniger inhaliere. Der Geschmack ist auch hier eine Wucht.

Die Partnerschaft mit TerpPens. Volle Transparenz.

Lange Rede gar kein Sinn.

TerpPens ist ein Produkt, welches mir sowohl ohne als auch mit CBD überragend hilft. Welches ich zu meinen normalen CBD Tropfen perfekt in den Alltag integrieren kann. Einen Pen habe ich immer mit dabei, um jederzeit selbständig etwas gegen meine Schmerzen oder ein ungutes Gefühl zu tun. So muss ich niemanden um Hilfe fragen und bitten mir Tropfen zu geben.

Dies ist eine Idee und eine Innovation, die ich von vorn bis hinten gutheiße und unterstütze.

Ihr kennt mich. Sollte mir das ganze nichts bringen und eigentlich großer Müll sein, dann würde ich das ehrlich sagen und schon gar keine Kooperation eingehen. Sollte ich für irgendwelche Energy Drinks werben, wäre dies mehr als Unglaubwürdig. Welches Produkt passt besser zu mir als eines mit CBD? Dafür gebe ich gern meinen Namen her!

Ihr wisst das mir Transparenz wichtig ist. Deswegen möchte ich euch erklären wie die Zusammenarbeit aussieht. Künftig wird TerpPens auf fast allen meiner Plattformen zu sehen sein. Zum Beispiel im Stream wird das Logo klar erkennbar sein. Im Chat gibt es Hinweise und Verlinkungen in den Infos. Im Twitter-Header wird das Logo klar erkennbar sein. Bei Instagram folgen Posts und Storys. Auf der Homepage wird auch das Logo + Verlinkungen zu sehen sein und ein kleiner Hinweis unter jeden Blog-Post.

Im Gegenzug bekomme ich von TerpPens neue Produkte wenn ich Nachschub benötige. Akkuträger wurden mir zur Verfügung gestellt.

Es fliest kein Geld!

Ich darf jederzeit meine Meinung frei äußern und mir wurden keine Bedingungen gestellt. Demnächst wird es auch eine Gesprächsrunde bei mir auf Twitch zum Thema geben.

Falls ihr jetzt Lust bekommen habt das ganze mal zu testen dann könnt ihr das gerne tun und unter folgenden link bestellen – https://terp-pens.de/?ref=xr3fz0pn8ekg (Affiliate Link)

Zusätzlich könnt ihr den Code „PsclDpr10“ eingeben und somit 10% Rabatt bekommen.

Solltet ihr zuschlagen, würde mich eure Meinung sehr interessieren.

An dieser Stelle auch noch mal Dankeschön an TerpPens für das Vertrauen. Auf eine tolle gemeinsame Zeit!

Auch an euch ein Dankeschön fürs lesen.

Ein Hinweis in eigener Sache

Sollte Dir gefallen was ich mache, dann sag es weiter oder lass mir doch ein netten Gruß zukommen. Falls Du mich sogar unterstützen möchtest, dann geht das über Patreon. Via Amazon-Wishlist kannst Du mir auch kleine und große Wünsche erfüllen. All das muss aber nicht sein. Für mich ist es Freude genug, wenn Du Dich an meinem Schaffen erfreust.

Bleibt gesund
Euer Pascal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Übersicht