August der Starke … 2K19

Veröffentlicht am 31. August 2019 von Pascal Dupré

… Release the Kraken! … das reimt sich eigentlich nicht wirklich. Aber wenn man es schön schlampig und schnell liest, geht das schon. Zudem künstlerische Freiheit und so.

Ein großes Dankeschön an Euch

Zu Beginn möchte ich mich bedanken. Das Feedback auf meine Juli-Trilogie war so groß wie noch nie. Am meisten freute mich, dass nicht nur positive Resonanz kam, sondern auch ernst gemeinte Kritik mit dem Zeigefinger. Was ich gar nicht ironisch oder sarkastisch meine. Ein ernst gemeintes „Hey Pascal! Das sehe ich anders, weil…“. Richtig gut! Vor allem konnte ich so noch einmal nachdenken und feststellen, dass ich mich hätte anders ausdrücken können bzw. vielleicht sogar hätte müssen. Generell entwickle ich immer mehr Freude daran Buchstaben in Worte zu formen und in Sätze zu verwandeln.

Nun führe ich seit 242+ Tagen Tagebuch und reflektiere meine Erlebnisse. Zusätzlich schreibe ich hier meine Gedanken nieder. Gefühlt bringt das sogar was. Einfach niederschreiben was feststeckt und anschließend durchatmen. Passt, gefällt mir.

Allerdings muss ich zugeben das mein August teilweise sehr langweilig war. Es ist viel passiert, keine Frage. Aber es gibt Themen auf die ich hier einfach nicht eingehen kann bzw. möchte. Die zu privat sind und dann doch lieber hinter verschlossenen Türen bleiben.

Meiner Haut geht es besser

Viele fragten, wie es der Wunde am Rücken geht. Dankeschön <3 Der gehts deutlich besser. Trotzdem verursacht sie hin und wieder noch kräftig Schmerzen. Generell ist die Haut deutlich schlechter als sonst, was mir sehr aufs Gemüt schlägt. Ich bin schnell gereizt, komme meinem Umfeld pampig, vernachlässige meine Freunde, weil ich keinen Nerv hab und lieber allein bleiben möchte. Das Schlimme daran ist, das mir bewusst ist, dass Schmerzen/Krankheit/Unwohlsein keine Ausrede ist, wenn man zu anderen unfair ist. Dafür „hasse“ ich mich momentan etwas selbst. Aaaaaber! Das wird wieder und ich bin mir sehr sicher das mein Umfeld mich versteht.

Mein erstes Mal… als Live-Streamer

Wie angekündigt, habe ich erste Schritte in die Welt des Streamings gesetzt. Diese „Schritte“ könnt ihr unter anderem direkt auf Twitch nachverfolgen oder ein wenig auf YouTube. Sonst gebe ich via Twitter und Instagram Bescheid, wann ich das nächste mal Live meinen Wahnsinn auslebe.

Die erste Runde lief deutlich besser als gedacht. Um wirklich ehrlich zu sein – ich dachte ich sitze da eine Stunde mit den üblichen Verdächtigen und gut ist. Aber alles kam komplett anders. Nachdem ich den Stream auf Grund unaussprechlicher Dummheit gefühlte 23 Mal beendet und neu gestartet habe (diesen Fehler von mir hab ich inzwischen behoben), fing ich einfach an zu reden. Vor 0 Leuten! Mein Gedanke war aber, dass es nichts bringt zu warten bis jemand da ist. Wenn ich nichts mache bleibt auch keiner hängen. Also erzählte ich wer ich bin und was ich mache. Nach und nach kamen immer mehr Zuschauer und Fragen über Fragen durchschwärmten den Chat. Teilweise kam ich sogar nicht mehr hinterher. Ich hatte jede Menge Spaß und gute Laune. Genau das, was mir in letzter Zeit so sehr fehlte. Anschließend war ich komplett überrascht, zufrieden und geplättet. Ein paar Sachen muss ich ändern, aber das ergibt sich noch.

Bei künftigen Streams sollte ich auch disziplinierter mein selbst gesetztes Zeitlimit einhalten. Zwei Stunden waren doch etwas anstrengend. Ich denke aber, dass sich das künftig alles entspannt einpendeln wird. Insgesamt bin ich erstmal sehr positiv gestimmt.

Wahlkampf in Sachsen

Zum Abschluss des Monats gab es noch mal ein echtes Highlight. Und zwar war ich bei einer Wahlveranstaltung. Bei uns in Sachsen sind jetzt am 1. September Landtagswahlen. Nun überlege ich, ob ich schreiben soll von welcher Partei. Wer mich kennt weiß, dass ich sehr Politik-interessiert bin. Ich verfolge alles immer sehr genau, lese Artikel und bin ein „Fan“ von Polit-Talkshows. Tief in meinem inneren wäre ich auch gern politisch aktiv, eventuell sogar Mitglied in einer Partei. Was ändern, was bewegen. Allerdings kann ich bei einem guten Freund beobachten, dass dies mit viel Stress verbunden ist. Aber mal ehrlich, stellt euch mal mich als Bürgermeister vor! … Ok. Wir fangen erst mal klein an. Stadtrat oder so. Mal gucken was die Zukunft bringt.

Hätte ich die Möglichkeit gehabt, wäre ich wahrscheinlich zu jeder Wahlveranstaltung von (fast) jeder Partei um mir deren Programm und Versprechungen anzuhören. Doch aus Gründen entschied ich mich dann für diese. Überraschender Weise war der Veranstaltungsort gut gefüllt. Die Reden waren von fesselnd/informativ, kurzweilig und „Naja, Ok.“ breit gefächert.

Der Wahl-O-Mat hat mit dieses mal so gar nicht geholfen und hat alles viel schlimmer gemacht. Nun zur alles entscheidenden Frage – hat mir die Veranstaltung weiter geholfen? Ich bin mir tatsächlich noch ein wenig unsicher und werde die Tage noch mal was nachlesen. Aber ein bisschen sicherer. Ob für oder gegen die nicht genannte Partei, behalte ich für mich.

Mein Fazit zum August

Der August war ein merkwürdiger Monat. Er schloss sich dem Juli an und lief gefühlt nicht so gut. Laut jährlicher Statistik der Tagebuch-App bleibt aber der Februar unangefochten schlecht.

Diagramm: Meine Stimmung im August

Da ich in letzter Zeit ziemlich Probleme mit meinem CBD hatte (qualitativ gar nicht gut oder sehr gute Qualität dafür zu niedrig konzentriert um komplett alle Schmerzen abzudecken) habe ich in ein CBD-Öl 30% in 30ml investiert, ohne vorher zu wissen, wie die Qualität ist. Doch ich merke jeden Tag mehr, dass ich hier ein vertrauenswürdiges Öl in alter gewohnter Qualität gefunden habe und es mir langsam besser geht. Also hat sich der doch sehr hohe Preis gelohnt. Was mich wiederum auch zufrieden stimmt und ich den Talern nicht hinterher weine.

Das machte sich zum Ende des Monats hin bemerkbar. Mir geht es deutlich besser, die Wunden werden kleiner und ich generell etwas entspannter. Von mir aus kann es so im September weiter gehen.

Es ist auch wieder viel passiert über das ich hier nicht schreiben kann oder möchte. Einfach weil es hier nichts zu suchen hat. Ich schaue positiv Richtung September und hab richtig Lust was zu erleben.

Ein Hinweis in eigener Sache

Sollte Dir gefallen was ich mache, dann sag es weiter oder lass mir doch ein netten Gruß zukommen. Falls Du mich sogar unterstützen möchtest, dann geht das über Patreon. Via Amazon-Wishlist kannst Du mir auch kleine und große Wünsche erfüllen. All das muss aber nicht sein. Für mich ist es Freude genug, wenn Du Dich an meinem Schaffen erfreust.

Hebt die Arme hoch!
Guckt gen Himmel … und dann weiß ich auch nicht weiter. Sieht aber bestimmt lustig aus.

Bleibt geschmeidig
Euer Pascal

3 Antworten zu “August der Starke … 2K19”

  1. Vivi sagt:

    Ich wünsche dir einen zauberhaften rot gelb gefärbten September mit raschelndem Laub, Morgentau der in spinnenweben hängt und in der sonne glitzert und du viele schöne neue foto motive geboten bekommst.

  2. Umbroh sagt:

    Ist deine whislist noch aktuell bei Amazon? Was wäre da am wichtigsten von für dich? Reihenfolge wäre gut.

    Mfg Dennis alias umbroh

    • Hey Ho!
      Ist komplett aktuell und wird aktuell gehalten. Momentan wünsche ich mir die Insta360 ONE X am meisten. Freue mich aber über alles. Bei den meisten Sachen steht auch wie sehr was gewünscht ist.

      Aber ganz wichtig. Man muss mir nichts schenken. Freue mich einfach wenn ihr Spaß an dem habt was ich mache.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar zu Pascal Dupré Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zurück zur Übersicht